about the artist
exhibitions - collections/bibliography - review - biography - links - contact
 
   
 
 
   
   
   
 Vertreten in den öffentlichen Sammlungen
   
 Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst (MAK), Wien

Museum auf Abruf (MUSA), Sammlung zeitgenössischer Kunst der Stadt Wien

Wien Museum, Museum der Stadt Wien

Landesmuseum Ferdinandeum Tirol, Innsbruck

Landesmuseum Vorarlberg, Bregenz

Stadtmuseum Innsbruck, Sammlung zeitgenössischer Kunst der Stadt Innsbruck
   
   
   
 Bibliography
   
 255 K. 20 Jahre Galerie im Andechshof,
Renate Mairoser, Horst Wassermann (Hg)
Stadtmuseum Innsbruck, 2012
ISBN: 978-3-901886-49-2
   
 Michael Vonbank: Gegenwelten - eine Zusammenkunft
Künstlermonografie, Arbeiten 2002 - 2008
Bucher Verlag, 2008
ISBN: 978-3-902512-43-4
   
  Bildende Kunst in Vorarlberg 1945-2005, Biografisches Lexikon
(Hrsg.) Vorarlberger Landesmuseum und Kunsthaus Bregenz
Bucher Verlag, Bregenz 2006
ISBN: 978-3-902525-36-9
   
  Michael Vonbank, Künstlermonografie. Arbeiten 1995 - 2005
(Hrsg.) Galerie Kunst und Handel, Katalogreihe: "Der Einspinner"
Limitierte Auflage 500 Stück, Graz 2006
ISBN: 3-902347-12-0
   
  Michael Vonbank: Ich & Du, Künstlermonografie. Arbeiten 1990/92
Limitierte Auflage 500 Stück, Wien 2003
   
 Geschichte der Bildenden Kunst in Österreich. Band 6: 20. Jahrhundert,
hrsgg. von Wieland Schmied, Österreichische Akademie der Wissenschaften
Verlag Prestel, München, London, New York, November 2002
ISBN: 3-7913-2516-7
   
 Galerie der Stadt Innsbruck im Andechshof
Katalog der Ausstellungen 1997
(Hrsg.) Kulturamt der Stadt Innsbruck, 1997
   
 Zierschlacht. Meisterklasse Attersee
Katalog zur Ausstellung im Heeresgeschichtlichen Museum Wien
(Hrsg.) Universität für angewandte Kunst, Wien 1993
   
 Galerie der Stadt Innsbruck im Andechshof
Katalog der Ausstellungen 1992
(Hrsg.) Kulturamt der Stadt Innsbruck, 1992
   
 Katalog der Preisträger des 22. Österreichischen Grafikwettbewerbs
(Hrsg.) Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Innsbruck 1991
       
 
 >> to the top